#1 RE: Kampf wider Korandia von Menk 12.01.2009 13:39

Kampf wider Korandia

Der Ruf nach den Waffen erklingt, so lasst euch nun meinen Rat antragen, wie ihr den Legionen des Untodes begegnen müsst. Vertraut meinen Worten, denn zu euch spricht Einer, der geschult und wissend ist in solchen Dingen und den Truppen des Feindes bereits viele Male entgegentrat.

Von den Truppen des Feindes
Zweierlei Arten der feindlichen Truppen müsst ihr euch entgegen stellen: Den Legionen der toten Leiber und ihren Führern, den dunklen Priestern Korandias, welche mancher verächtlich Metzelmönche nennt.
Die Leiber der Toten erkennt ihr an hässlichen Fratzen, am üblen Gestanke und grün-schwarzen Wappenröcken, welche zerschlissen sind von Jahrhunderten des Marsches. Sie sind das zahllose Fußvolk Korandias, dessen Verlust den Feind nicht schmerzt, denn jeder gefallene Leib, der nicht völlig in Stücke gehauen ist, ist den Priestern Korandias ein weiterer Soldat.
Bemerkenswert ist, dass diese toten Leiber die Sonne nicht scheuen und sich zumeist rascher und gezielter, ja mitunter sogar äußerst klug im Kampfe verhalten. Ich vermute, dass dies mit der Macht der Priester zusammenhängt, welche sie begleiten.
Diese Priester, ihr erkennt sie an ihren braunen Kutten, finden sich meist hinter den Linien der Toten. Sie sind zumeist begabte Zauberer und kommandieren mit Worten der Macht die ihnen untergebenen Leiber. Nehmt euch in Acht vor ihnen, denn Zauber, welche eure Männer und Frauen in Panik davonlaufen lassen, sind nur die geringsten Teile ihrer Macht.

Dem Feind entgegentreten
So ihr den Truppen Korandias im Felde gegenübersteht, erinnert euch ihrer größten Waffe, welches die Angst ist, welche sie verbreiten.
Die Angst vor dem Tode ist eine stete und treue Begleiterin eurer Männer und Frauen in der Schlacht, doch steht dieser Angst das Versprechen auf die Obhut der Götter entgegen, welche die Seelen der Gefallenen zu sich nehmen.
Den Leibern der Toten entgegen zu treten aber ist die Drohung der Schändung an Leib und Seele durch den Feind, die Gefahr des Unlebens nach dem eigenen Tode. Dies ist es, was eure Männer und Frauen in Furcht vergehen lässt.
Was könnt ihr tun? So ihr Priester an eurer Seite habt, lasst sie vor und während des Kampfes Gebete sprechen, welche eure Männer und Frauen an ihre Pflichten, aber auch an das Versprechen auf ihr Seelenheil erinnern. Weiterhin sollten auch eure Schlachtrufe, welche eure Truppen zum Kampfe anspornen, stets eine Huldigung der Himmlischen sein.
Weiterhin mag es angebracht sein, euren Männern und Frauen vor dem Kampf immer wieder zu versichern – in großen Reden oder in kleiner Gemeinschaft – dass ihr ihre Leiber nicht dem Feind überlassen werdet.
Wenn ihr aber nun im Kampfe steht, so wählt die mutigsten und tapfersten um die Priester Korandias zu Fall zu bringen. Sie müssen euer erstes Ziel sein!
So ihr Schützen an eurer Seite habt, sollen sie die Führer Korandias niederschießen.
So ihr Magiewirkende an eurer Seite habt, sollen sie die Priester Korandias in ihrer magischen Macht einschränken.
Führt den Rest eurer Männer und Frauen gegen die wandelnden Leiber.

Beherzigt diese Ratschläge und das Feld wird euch gehören.

Die Götter mit euch.

Kampf wider Korandia!


Wurde über einige Boten an Stellungen der Inquisition verschickt und Söldnern der Kirche vorgetragen

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz