#1 RE: Fischerdorf in der Feldmark überfallen worden von Menk 12.01.2009 13:43

Fischerdorf in der Feldmark von Plünderern überfallen

Folgendes Gerücht geht in den Tavernen und auf den Märkten der Feldmark um:

Eines der Dörfer der Feldmark an der Südküste Talosias ist abgebrannt.
Einige Einheimische berichten von einer Horde besoffener wilder Krieger die mit ihren Langbooten gelandet sind und mit Fackeln und Äxten ins Dorf einmarschiert sind. Dort erschlugen sie die Bewohner des Dorfes und zündeten die Scheunen und Lagerhäuser an, nachdem sie sie ausgeraubt haben. Die Krieger trugen das Zeichen eines Wolfes und das eines Sternes.

Das Dorf befand sich westlich von Sal`foga.

Ein alter Mann in einer Kneipe in Sal`foga, anscheinend ein begeisterter Geschichtenerzähler:

" Sie kamen von ihren Schiffen die wilden Teufel. Besoffen und mit Blut überströmt. Sie hackten sich durch die Fischer die sich am Kai befanden und ließen keinen von ihnen am Leben. Sie holten sich unsere Vorräte aus den Lagerhäusern und brachten sie auf ihre Schiffe. Wie wilde Tiere benahmen sie sich und dann zündeten sie alles was wir in jahrelanger Arbeit geschaffen haben an. Rot waren ihre Augen und voller Hass. Sie trugen ein Zeichen, ja ich kenne das Zeichen."

Er flüstert geheimnisvoll: " Der Wolf des Hasses, nenne ich ihn. Ja das ist sein Name. Mögen die Wogenwölfe uns in Ruhe lassen und das Land mit ihrem Plünderungen verschonen."

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz