#1 RE: Letzte Worte Mail von Menk 31.03.2009 14:19

Grüße an alle Teilnehmer!

Wie den meisten bekannt sein dürfte, beginnt am kommenden Freitag die „10 Tage Talosia“ Con. Wem das nicht bekannt war, der kann nun seine Wochenplanung umschmeißen.

Ich richte mich mit abschließenden Worten und ein paar Informationen an euch, damit ihr wisst, wie es vor Ort abläuft und was euch erwartet. Beginnen wir mit den weniger schönen Nachrichten.

Durch einige Absagen kam es zu zwei größeren Problemen. Das erste ist die finanzielle Situation, die mich zwang bei den Requisiten und zwangsläufig damit an der Plotausstattung zu sparen. Bitte seht es nach, wenn gelegentlich etwas sehr stark improvisiert werden wird.
Das zweite Problem zeigt sich in der Plotplanung selbst. Da wir mit gemütlichen 20 Leuten vor Ort sein werden und einige zwischendurch weg und dazu kommen werden, wird es u.U. zu kleineren Missverständnissen innerhalb des Spiels kommen. Wenn euch etwas auffällt was nicht logisch erscheint, euch verdammt noch mal keine Info zukommt, die euch voran bringt, dann sagt bitte der SL Bescheid. Es ist gut möglich das eine Baustelle nicht richtig gestopft wurde und noch nachgebessert werden muss. Selbiges wenn ihr selbst zwischendurch mal weg müsst und IT eine Erklärung braucht. Sprecht mich (Menk) einen Tag vorher an, so dass ich euch eine Erklärung liefern kann.

Natürlich gibt es im organisatorischen Bereich gewohnte Schwierigkeiten, von denen wir aber bis zum Start die meisten überwunden haben werden. Kommen wir damit zum allgemeinen organisatorischen Teil.


SL Planung
Statt Armin und Tina werden Lilli und Christian kurzfristig mit einspringen. Armin und Arne werden eventuell zwischendurch mal reinschneien. Mir bekannt ist diese Planung:
Pascal (Menk) durchgehend anwesend
Christian (Wurmfrass) von Montag bis Donnerstag anwesend
Lilli von Donnerstag bis Samstag anwesend
Das bedeutet, dass abgesehen vom ersten Wochenende immer zwei SL vor Ort sind. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird es aber auch am ersten Wochenende der Fall sein.

Zimmerkaution
Es bringt jeder bitte 10 Euro Zimmerkaution mit. Diese gibt’s am 2.Sonntag zurück, wenn das Zimmer sauber hinterlassen wird und keine Schäden zu finden sind.

Anfahrt
Ich gebe an dieser Stelle noch mal die Anfahrtsbeschreibung von Christian mit:

Heinrich Karsch Haus in Hösseringen.

GPS-Daten:
52°51'04.31"N
10°24'52.51"E

Du kommst aus dem Ort Hösseringen, auf der linken seite ist eine Beautifarm (zumindest steht das auf dem Schild aber ich denke den rest kann man sich ja denken). Fahrt die straße weiter richtung Museumsdorf, nach ca. 100 metern sehr ihr links das Haus auch schon.

Aus Richtung Süden und Westen (über Hannover) Hannover kommend fahrt am besten wie folgt:
A7 bzw. A352 richtung Hamburg, hinter Dreieck Hannover Nord an Anschlussstelle Mellendorf / Wedemark Abfahren richtung CELLE. Der Beschilderung nach CELLE folgen. In Celle folgt der Beschilderung richtung Eschede und Uelzen. Das ist die B191. Der B191 weiter folgen bis ihr hinter Eschede durch einen langweiligen Wald fahrt, ihr kommt dann irgend wann zu einer Kreuzung wo die B4 ist. Fahrt dort Richtung Uelzen. Folgt dann der beschreibung des Kursiv geschriebenen unten

Aus richtung Berlin kommend fahrt ihr in Braunschweig von der A2 ab auf die B4 richtung Gifhorn, dann weiter richtung Uelzen und folgt dann der beschreibung des Kursiv geschriebenen unten.

Auf der gesamten Strecke sind immer mal wieder in den Ortschaften feste Blitzer, aber auch auf offener Straße stehen öfters nette Menschen mit fotoapperaten rum. Folgt der B191 immer weiter richtung Uelzen, irgend wann geht es nach Links richtung Suderburg / Hösseringen und Museumsdorf. Folgt den Schildern nach Hösseringen, besser noch zum Museumsdorf.

Du kommst aus dem Ort Hösseringen, auf der linken seite ist eine Beautifarm (zumindest steht das auf dem Schild aber ich denke den rest kann man sich ja denken). Fahrt die straße weiter richtung Museumsdorf, nach ca. 100 metern sehr ihr links das Haus auch schon.


Aus richtung Hamburg kommend fahrt ab Soltau richtung Uelzen. Hinter "Eimke" kommt irgend wann ein Örtchen namens Gerdau. Dort gehts dann nach Links ab richtung Suderburg. In Suderburg folgt ihr dann der Beschilderung zum Museumsdorf bzw. nach Hösseringen.


Unten in der mitte ist Hösseringen!

Anreise mit der Bahn
Die Anreise erfolgt über den Bahnhof Suderburg. Ggf. kann der Anschluss von Uelzen/Bahnhof nach Suderburg mit dem Bus erfolgen. Bitte informiert Euch über die Busverbindungen von Suderburg nach Hösseringen rechtzeitig, da hier der Bus nur sehr eingeschränkt verkehrt. www.wurmfrass.info/extern/talosia.zip

Bettzeug
Vergesst bitte nicht Bettlaken und Bezüge. Kissen und Decke müssen bezogen werden, sind aber vorhanden. Wer hat, der bringe bitte zusätzliche Decken mit, so dass wir die nicht besetzten Betten abdecken können. Ihr dürft auf diesen dann euren Kram lagern. Minimum 2 Betten werden in den Spielerräumen frei bleiben. Da es vier freie Betten generell sind, achtet bitte darauf, dass zwei Betten immer frei sind (Wochenendgäste). Unter der Woche dürft ihr den Raum auch beanspruchen. Entstehen Schäden am Bett oder an Kissen/Decke muss derjenige für die Reparatur oder Erstattung grade stehen. Es liegt in eurem Interesse nicht mit Schuhen in den Betten rumzuhüpfen.

Essensplanung
Vor Ort geben wir den genauen Plan bekannt wann es welches Gericht zu Essen gibt. Eine Übersicht habt ihr im Forum unter „Raubtierfütterung“. Die Mahlzeiten werden entweder mittags oder abends angereicht, je nachdem was wir vom Plot her vorhaben. Spätestens am jeweiligen Morgen findet ihr die Info ausgehängt, so dass ihr euch mit euren anderen Mahlzeiten darauf einrichten könnt. Vergesst nicht, dass es unsererseits nur eine warme Mahlzeit pro Tag geben wird und der Rest auf Selbstverpflegung ausgelegt ist. Da es immer mal etwas gibt, was man nicht so gerne isst, rate ich jedem sich auf eventuelle alternative Kost einzurichten. Wenn grade nichts zur Hand ist, fragt einfach nach. Hungern muss keiner und generell bin ich mir sicher, dass Rumis Essen jedem schmeckt.
Es wird übrigens auch ein Frühstücksangebot geben. Wer sich diesem anschließen möchte kann dies am Freitag Abend bei der SL Ansprache sagen. Rumi gibt dann auch vor Ort Auskunft was darin enthalten sein wird.

Einkaufsmöglichkeiten
Einkaufsmöglichkeiten: einkaufsmoeglichkeiten.kmz (EDEKA, PENNY-MARKT)
Es gibt direkt in Hösseringen ein "Dorfcafe" (Ist auch ausgeschildert). Zu super günstigen Preisen *achtung ironie* kann man dort zum Beispiel einen Liter Milch kaufen. Kosten 1,00 bis 1,50 Euro pro Liter. Es lohnt sich also, solltet ihr halt noch was einkaufen wollen (süßkram etc.) in Suderburg direkt beim Edeka oder Penny Markt einzukaufen. In Suderburg gibt es eine Sparkasse und zwei Tankstellen. Sonst gibt es in der umgebung nichts, erst wieder in Uelzen was 20km weit weg ist (Suderburg ist 6km weit weg).
www.wurmfrass.info/extern/talosia.zip

Shuttle Service
Auf Ankündigung können wir euch zum/vom Bahnhof hinbringen/abholen. Wichtig ist diese Ankündigung, da Nadine (unsere Freiwillige Fahrerin) nicht immer anwesend ist und dies familiär einplanen muss. Vor Ort findet sich zwar auch in der Not jemand, aber diese Störungen können im Vorfeld vermieden werden.
Bislang sind nur Sebastian (Sonntag – Dienstag) und Hanna (Freitag bis 2.Sonntag) berücksichtigt. Wer noch auf das Shuttle angewiesen ist, der sollte sich bei mir oder Nadine auf Handy melden.

Handy Nummern
Menk (Ansprechpartner für alle Fälle) 0160 3519056
Nadine (Shuttlefahrten) Nummer steht nur in der Mail
Rumiko (Essensplanung) Nummer steht nur in der Mail

Freitag Ablauf
Check Inn bei Ankunft. Nach Möglichkeit wäre es schön, wenn spätestens 20 Uhr alle anwesend sind. Die SL Ansprache wird dann folgen, sobald alle eingetrudelt sind. Hierzu müsst ihr nicht gewandet erscheinen, da danach noch die NSC Ansprache folgt und ihr die Zeit dann zum Umziehen nutzen könnt.
Bei der SL Ansprache klären wir dann den Putzplan (jeder kommt mal Abschnittsweise dran), das Frühstücksangebot und Geländebegrenzungen sowie Gefahrenzonen.
Während der NSC Ansprache versammeln sich alle Spieler im Haupthaus. Die NSC Ansprache findet in einem Schlafraum der NSC im Haupthaus statt.
Es folgt die IT Anreise. Es wäre schön, wenn alle Spieler sich während der NSC Ansprache kurz absprechen, ob sie alle miteinander oder in unterschiedlichen Gruppen anreisen möchten. Die Gruppenzusammenstellung ist nach der Anreise nicht verbindlich, es geht nur um die Ankunft. Wenn es mehrere Gruppen sind, wird eine nach der anderen ins Spiel geführt. Zum Ort wo das „Time Inn“ ausgerufen wird wandern wir aber alle gemeinsam. Zieht euch bitte warm an und nehmt was zu Trinken mit. Unter Umständen dauert die Anreise etwas länger. Leuchten mitzunehmen wäre auch ratsam, da es mit Sicherheit dunkel sein wird.

Abschließend wünsche ich allen Teilnehmern eine problemlose Anreise und viel Spaß auf der Con „10 Tage Talosia – Lasst uns Spielen!“

Euer Menk

#2 RE: Letzte Worte Mail von Menk 31.03.2009 22:31

Verzögerung: Aufgrund logistischer Probleme kann ich erst Donnerstag Nachmittag auf dem Gelände aufschlagen. Wer beim Aufbauen helfen will, der kann gerne ab Donnerstag Abend dabei sein.

#3 RE: Letzte Worte Mail von Tovak 01.04.2009 06:35

avatar

Mir fehlen noch ein paar IT Infos:

- Wo sind wir ?
- Warum sind wir hier ?
- Wie ist die Feindeslage ?

#4 RE: Letzte Worte Mail von Menk 01.04.2009 09:21

Ihr seit in der Feldmark nahe des Südhandelsweges einige Tagesreisen nördlich von Sal`foga.

Die Ortschaft die ihr aufsuchen wollt heißt Lauensingen. Die Ortschaft liegt weit genug von der Grenze zu Korandia entfernt um von sicher zu sprechen. Die Kirche ist örtlich noch geachtet und die innere Ordnung der Ortschaft soll noch aufrecht sein.

Motivation für die Reisenden:

- ihr seit auf der Durchreise
- ihr habt von mysteriösen Ereignissen gehört, wo die Reisenden berichteten, dass Lauensingen von einer Empfindung der Angst gedrückt wird. Ausgelöst durch Stimmen die zu den Leuten reden...
- individuelle Motivation, die wir vor Ort besprechen


Zum Korandiakrieg:

Seit dem Einsatz des Lichtbanners in Beltaine und der zeitgleichen Eroberung Korandias von der Kirchenfestung Laduna kam es zu einer unsicheren Waffenruhe. Korandia hält seine Truppen in der nördlichen Feldmark und verstärkt die Grenzposten. Einzelne kleinere Truppenverbände dringen gelegentlich in die Feldmark vor und werden manchmal von der Bevölkerung und den verbliebenen Kirchentruppen bekämpft. Beltaine wurde den Reisenden wieder geöffnet, doch von Söldnern abgesehen, zieht es nicht viele an die "Front". Ein neuer Kirchengeneral versucht von Beltaine aus neue Kohorten zusammen zu ziehen.

Ergebnisse aus den Plotsträngen der Bannergeschichten und der Publikationen von Korandia feindlichen Schriften im vergangenen Jahr.

[ Editiert von Administrator Menk am 01.04.09 9:27 ]

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen