#1 RE: Vorbereitung auf eine Con der Uhn Reihe von Menk 28.10.2012 23:15

Die Uhn Kampagne ist eine Reihe von Wandercons. Wir werden den ganzen Tag unterwegs sein. In der Regel finden diese Cons zu kühlen Jahreszeiten statt. Es werden auch bei langsamen Wandertempo einige körperliche Herausforderungen auf jeden Teilnehmer zukommen. Gegen diese Umstände muss man sich vorbereiten.

Kälte
Es ist wichtig sich sehr warm zu kleiden. Ihr werdet durch die Anstrengungen sicher schwitzen, dennoch spart nicht an warmer Kleidung. Zieht Pullover unter eurer Gewandung und besorgt euch Umhänge die relativ gut Wasser abweisen und Wärme spenden.

Schuhe
Gute Winterstiefel braucht ihr dringend. Sie müssen Feuchtigkeit abweisen (Schnee) und rutschfeste Sohlen haben. Sicherheit geht hier ganz klar vor Ambiente. Wer mit Schuhen ohne Profil auftaucht darf nicht mitmachen. Im Optimalfall besorgt ihr euch Winterstiefel in brauner oder schwarzer Farbe und vermeidet bunte Kunststoffschuhe.

Essen
Eure Selbstverpflegung sollte als Reiseproviant nicht alzu umfangreich sein. Frühtstückt wenig, nehmt euch Essen mit das lange zur Verdauung braucht und vergesst nicht eine Termoskanne mit warmen Tee oder Kaffee. Ich würde auch am Vortag nicht alzu viel Essen und erst nach der Wandercon wieder rein hauen.

Sanitäranlagen
Dies sind Wanderungen. Es gibt unterwegs im Normalfall KEINE Toilette. Daher sollte sich jeder für den Fall der Fälle eine Klorolle mitnehmen. Wichtiger ist es seine Ernährung bereits am Vortag auf diesen Ausflug einzustellen und auch währenddessen nichts zu Essen was euch schnell zum Klo führt. Die Wanderstrecken gehen weit in die Natur. Zwingt euch notfalls morgens vor der Abfahrt aufs Klo zu gehen.

Krankheit
Wenn jemand krank ist, dann sollte er zuhause bleiben. Es bringt euch gar nichts wenn ihr durch den Schnee stapft und euch eine Grippe oder schlimmeres holt. Erkältungen liegen im eigenen Ermessen. Wenn jemand bereits Schwächegefühl morgens oder am Abend vorher hat, sollte er auf die Teilnahme verzichten.

Beleuchtung
Die Spielleitung nimmt Starklicht Laternen mit die in Notfällen zum Einsatz kommen. Ich erwarte von euch Teilnehmern dass ihr kleine Taschenlampen und gerne auch Kerzenlaternen, Fackeln oder andere ambientige Lichter mitbringt. Knicklichter sind keine Beleuchtung.

Kommunikation
Die Sl hat leistungsstarke Funkgeräte und Handys dabei. Bei vielen Geländen werden Handys Etapenweise nicht funktionieren. Dennoch solltet ihr meine Telefonnummer (017662970079) eingespeichert haben. Wir teilen auch weniger leistungsstarke Funkgeräte an einige von euch aus. Mit diesen erhöht sich die Wahrscheinlichkeit in einem Notfall jemanden anzufunken der über Netzempfang verfügt. Generell werden wir in der Spielergruppe zwar meistens zusammen bleiben, dennoch kann es sicher mal zu Trennungen kommen die für den Fall der Fälle solche zusätzlichen Sicherheiten haben sollen.


Warum das ganze?
Weil es ein geiles Abenteuer wird, dass euch fordert. Einmalige Landschaften erwarten euch. In dieser Gemeinschaft werden nicht nur NSC euch zusammenschweißen. Die Natur wartet auf euch!


Wie lange muss ich durchhalten?
Wir beginnen um 10 Uhr mit der Wanderung. Rechnet damit, dass wir je nach Gelände 6-10 Stunden unterwegs sind. Ganz abhängig von Gelände, Tageslicht, Witterung und Laune. 6 Stunden klingen jetzt wenig. Ich versichere euch, bei einigen Cons werden eure Füße froh sein nach 6 Stunden sich ins Auto setzen zu dürfen. 6-10 Stunden intensiv sind das Erlebnis wert!


Ist das nicht etwas dick aufgetragen?
Sicherlich wirkt manches übertrieben. Wenn erst einmal aber ein außergewöhnlicher Notfall entsteht, werden wir froh über jede Vorbereitung sein. Ich rechne nicht mit ernsthaften Gefahren oder Unannehmlichkeiten, solange die Vorbereitungen stimmen. Aus diesem Grund brauchen wir auf Geländen die nicht befahrbar sind auch einen Sanitäter mit Rucksack und unsere mobile Trage.

[ Editiert von Administrator Menk am 28.10.12 23:28 ]

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz