#1 RE: Disney kauft Lucasarts und setzt Star Wars fort von Menk 31.10.2012 10:07

Zitat aus einem Presseportal:

Disney kauft Lucasfilm

Die Freude der eingefleischten "Star Wars"-Fangemeinde dürfte sich in Grenzen halten: Der Disney-Konzern kauft die Firma Lucasfilm auf. Somit werden alle künftigen Filme der Reihe nun im Zeichen des Märchenschlosses stehen. Ebenfalls betroffen ist die "Indiana Jones"-Serie.
Disney kauft "Star Wars" Darth Vader und Micky Maus sind in Zukunft Kollegen.

Bislang war George Lucas, der Erfinder von Darth Vader und Co., alleiniger Eigentümer des nach ihm benannten Unternehmens. Lucasfilm zeichnete sich verantwortlich für die legendäre Sci-Fi-Reihe, sowie die "Indiana Jones"-Filme. Die ursprüngliche "Star Wars"-Trilogie erschienen zwischen 1977 und 1983.
Disney schluckt "Star Wars"


Mit der zweiten Trilogie um die Jahrtausendwende erntete Lucas bereits heftige Kritik. Zu seicht und verniedlicht fanden viele die mit modernster Technik aufgeplusterten Neuauflagen. Nun kaufte der "Micky Maus"-Konzern Disney das Unternehmen von Lucas für über vier Milliarden US-Dollar. Der Unterhaltungsriese ist bekannt für familienfreundliche Unterhaltung.

2015 soll laut "bild.de" eine siebte Episode der "Star Wars"-Saga erscheinen. George Lucas, der bisher bei allen Teilen für Drehbuch und Regie verantwortlich war, wird nur noch eine Beraterrolle zuteil.

Es sei an der Zeit, die Reihe an eine neue Generation von Filmemachern weiterzugeben, so Lucas. Jetzt sind Darth Vader und Micky Maus also Kollegen. Man darf gespannt sein, ob das gut geht.

#2 RE: Disney kauft Lucasarts und setzt Star Wars fort von L0u 31.10.2012 10:15

avatar


omg

#3 RE: Disney kauft Lucasarts und setzt Star Wars fort von Elia Y 31.10.2012 14:48

Öh... sicher, dass das keine Ente (haha) ist???

Scheint ja echt so... na dann bin ich ja mal gespannt...

Wir diskutieren gerade und haben durchaus festgestellt, dass Lichtschwerter durchaus kindgerecht sind...


Hackt man damit Körperteile ab, spritzt kaum Blut ^^...




[ Editiert von Elia Y am 31.10.12 14:52 ]

[ Editiert von Elia Y am 31.10.12 14:55 ]

#4 RE: Disney kauft Lucasarts und setzt Star Wars fort von Argon Anar-Paha 31.10.2012 15:34

Habe ich heute Morgen auch im Radio gehört ... für 4 Milliarden US-Dollar wurde das Unternehmen an die Walt Disney Grp. übertragen.

Ob das ein Vorteil oder Nachteil für die Star Wars-Welt sein wird, wird sich rausstellen ... ich für meinen Teil hoffe nur, dass Star Wars weiterhin ein Teil meines Universums bleiben wird und dass vielleicht die Thrawn-Trilogie verfilmt wird!

#5 RE: Disney kauft Lucasarts und setzt Star Wars fort von L0u 31.10.2012 16:13

avatar

Ich hoffe, dass Disney soviel Liebe für Star Wars hat und die damalige Originalfassung fürs Kino (Ihr wisst schon: wo Solo zuerst schießt!) einfach mal "bügelt". Also ohne zusätzliche oder geänderte Szenen! Einfach eine schöne Version für Daheim - das wäre schon geil genug Disney dafür richtig gut zu finden! Was die dann noch drehen, oder so, ist mir egal! ;]

edit: Rechtschreibkorrektur

[ Editiert von L0u am 31.10.12 16:15 ]

#6 RE: Disney kauft Lucasarts und setzt Star Wars fort von Argon Anar-Paha 31.10.2012 16:23

Als bekennender Star Wars-Fan (über 50 Romane, spiele das Pen&Paper-RPG, alle Filme als Orginal DVD, uvm.) habe ich ja immer wieder mal die Foren wegen Star Wars abgesucht und dabei bin ich letztes Jahr auf interessante Artikel gestoßen, in denen es hieß, dass George Lucas ein Casting für eine Star Wars-Serie begonnen hatte. Da werde ich mich gleich mal auf die Suche machen und schauen, wie weit das fortgeschritten ist, oder ob sich das auch erledigt hat. Es hieß damals, dass die Seriesofort mit 100 Folgen aufwarten wollte, ohne sie in verschiedene Staffeln zu unterteilen.

Meine einzige Sorge bei Disney ist eigentlich, dass kein "Jack Sparrow" mit seiner Black Pearl durch den Hintergrund segelt und dass aus wirklich guten Filmmaterial kein Klamauk für minderbemittelte Gehirnakrobaten entsteht.

Potential hat das Star Wars-Universum mehr als genug ... es muss nur angefasst und in die richtige Form gebracht werden.

#7 RE: Disney kauft Lucasarts und setzt Star Wars fort von Elayoe 01.11.2012 11:39

..kann das alles nicht für besonders gut heissen..dass Disney jetzt sogar Lucasfilm kauft.. irgendwo müssen auch mal Grenzen sein..

#8 RE: Disney kauft Lucasarts und setzt Star Wars fort von Elia Y 01.11.2012 14:03

Wer weiß, vielleicht kommt ja was gutes dabei raus... was schon war, können sie uns ja nicht mehr nehmen. ^^

#9 RE: Disney kauft Lucasarts und setzt Star Wars fort von Elfjur 01.11.2012 19:18

avatar

Disney hat schon eine ganze Reihe von Tochtergesellschaften gekauft oder gegründet. Disney heißt daher auch:

- Fantasia
- Tron
- Club der Toten Dichter
- Roger Rabbit
- Sister Act
- Armageddon
- The Sixth Sense
- etc. etc.

Es scheint die Politik von Disney zu sein, gerade wegen des Mickey Maus - Images, über relativ unabhängige Tochtergesellschaften Filme zu produzieren, die diesem Image nicht entsprechen. Außerdem steht Disney für viele technische Innovation.

Nicht zu vergessen ist, dass Star Wars der erste moderne Blockbuster ist und daher sehr gut zu Disneys Mainstream - Profil passt. Gleiches gilt für Indianer Jones. Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, dass die Thrawn - Triologie jetzt eine Chance auf Verfilmung hat. Außerdem kommt Star Wars dadurch vielleicht aus der Sackgasse, in der z. B. auch Star Trek steckt, wo Paramount hilflos den Reset - Knopf gedrückt hat.

Natürlich hat Disney das letzte Wort. Daher hatten die Filme von Michael Moore natürlich keien Chance über die Disney - Tochter Miramax. Dafür beißen Sie sich wahscheinlich in den Arsch und verfluchen die damaligen Entscheidungsträger dafür, Den Herrn der Ringe nicht produziert zu haben.

Die Oligopolisierung von Hollywood hat ja durchaus Tradition. Schaut euch mal TimeWarner oder Paramount näher an.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich kann daran nichts schlimmes finden und gratuliere George Lucas zum guten Deal. Außerdem hat er die Weitsicht bewiesen, sein Unternehmen zu verkaufen, bevor er es in 20 Jahren vielleicht als starrsinniger alter Mann an die Wand fährt.

#10 RE: Disney kauft Lucasarts und setzt Star Wars fort von Argon Anar-Paha 01.11.2012 19:40

Ich habe heute auch gelesen, dass Disney nicht nur in der Kinderfilm-Industrie groß im Geschäft ist. Über Aktienanteile bei vielen verschiedenen anderen Filmproduktionen haben die fast überall ihre Finger drin. Zuletzt wurde von Disney Marvel (2009) für fast den gleichen Betrag aufgekauft.

Wie gesagt ... es gibt eine Menge zu erzählen aus der Star Wars-Geschichte ... aber wenn die neuen Filme direkt an die Episoden IV-VI anküpfen wollen, gibt es wohl verschiedene Möglichkeiten. Darunter könnte man die Thrawn-Trilogie nehmen (wobei die auch im Endeffekt 2 x 3 Teile hat, wenn man alles nimmt) oder aber auch die Geschichte um das Rouge-Squardron unter der Leitung von Wedges Antilles bei der vollständigen Befreiung von Coruscant oder aber ... wie gesagt ... sehr, sehr, sehr viele Möglichkeiten. Vielleicht wird auch irgendwann die Geschichte der Kinder von Han Solo und seiner Frau Prinzessin Leia-Solo erzählt, in einer Zeit wo irgendwann der gute Chewbacca sogar stirbt. Aber zu viel "spoilern" möchte ich nicht bei dem Thema ...

Als Fazit erhoffe ich mir einfach, dass Disney versuchen wird die Magie der alten Star Wars-Filme einzufangen, sie mit wunderbaren Special Effects zum Leben erweckt und gleichzeitig eine Space-Opera geschrieben wird, wie einst die erste Trilogie es bis in die heutige Zeit geschafft hat.

#11 RE: Disney kauft Lucasarts und setzt Star Wars fort von Menk 01.11.2012 20:06

Was HDR angeht hatte ich gestern erzählt bekommen, dass im Nachlaß von Tolkien verfügt wurde, dass Disney HDR nicht verfilmen darf. Ich behandle das erstmal als Gerücht, wäre aber eine mögliche Erklärung

#12 RE: Disney kauft Lucasarts und setzt Star Wars fort von Elfjur 02.11.2012 03:23

avatar

Das mit Tolkien und Disney habe ich schon in verschiedenen Quellen gelesen.

Wie dem auch sei, ich glaube, dass Star Wars und Indiana Jones bei Disney gut aufgehoben sind. Verglichen mit anderen Studios, bei denen Leute wie Turner (Time Warner) oder Murdoch (20th Century Fox) die Finger drin haben, ist Disney keine schlechte Wahl. Paramount, der Eigentümer von Star Trek oder MGM/UA hatten warscheinlich nich das Geld, um Lucasfilm zu kaufen. Außerdem ist alles besser, als irgend eine Finanzinvestorengruppe, auch in Deutschland Heuschrecke genannt, die von Film nichts versteht und nur an möglichst viel Rendite interessiert ist.

#13 RE: Disney kauft Lucasarts und setzt Star Wars fort von Elayoe 03.11.2012 19:25

..mit Disney- Vorspann verbinde ich eigentlich immer was Kindgerechtes.. demnach darf ich dann meinen Sohnemann nicht mehr so ohne weiteres alles schauen lassen was Disney-Vorspann hat, ohne zu wissen was für ein Hintergrund der Film wirklich hat.. also noch mehr Kontrolle auf Kosten des Vertrauens zu meinem Sohn .. blöd.. wenn ihr versteht was ich meine....

#14 RE: Disney kauft Lucasarts und setzt Star Wars fort von Menk 03.11.2012 19:38

Naja Star Wars hatte bislang keine blutige Szene. Lediglich der dritte Teil erhält von mir das Prädikat "nicht ohne Kontrolle durch Eltern" anschauen

#15 RE: Disney kauft Lucasarts und setzt Star Wars fort von Elia Y 04.11.2012 02:40

Sag ich ja, Lichtschwerter sind sauber ^^...

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz