#1 RE: Talosia Orga Differenzen von Menk 11.02.2013 14:20

Es gab zuletzt einige Differenzen im Orga Team und diese eskalierten nun in einem Streit. Ich für meinen Teil möchte hier ganz klar erklären, dass ich nicht das geringste Interesse habe diesen Streit mit anderen auszufechten. Jeder kann aus meiner Sicht mit jedem befreundet sein den er mag und ich habe keine Probleme mit irgendwas, außer in einem Streit mit meinem Streitpartner.

Um es klar zu formulieren: Ich werde niemanden anrufen um Gespräche über persönliche Streitereien zu führen, auch wenn ich weiss das Telefonate vermehrt stattfinden. Ich habe für mich ein Fazit gefunden, wenn auch dies traurig und beschämend für beide Seiten ist.

Meine ausgeschriebenen Cons finden auch weiterhin statt und es wird ausreichend Ansprechpartner für alle organisatorischen und spielerischen Fragen geben.

Ich bedanke mich an dieser Stelle für die Zusammenarbeit mit Vera und Olaf. In der Vergangenheit waren wir ein gutes Team.

Wenn jemand die neuen Umstände nicht mit sich vereinbaren kann bitte ich um eine kurze Nachricht das er oder sie nicht wiederkommen möchte. Von meiner Seite bei jedem einzelnen sehr schade, denn ich habe bei keinem in meinem Umfeld das Gefühl gehabt in einem Streit zu liegen. Es braucht auch keine Begründung, denn ich will nur wissen, wen ich nicht mehr einplanen brauche. Ich frage auch bei niemanden nach wenn er mir eine PM schickt. Bei den mir bekannten Beteiligten Spielleitern warte ich auf eine Rückmeldung (die mir versprochen wurde) und plane mit allen anderen weiter.

Ich habe kein Interesse die Streitereien über dritte auszutragen und mit der Information das einige Leute in Zukunft nicht mehr dabei sind ist auch für die Community alles nennenswerte für mich gesagt.

Und nun Premiere: Ich schließe das Thema da ich keinen Diskussionsbedarf hier drin erkenne

[ Editiert von Administrator Menk am 11.02.13 14:23 ]

#2 RE: Talosia Orga Differenzen von Menk 26.07.2013 03:24

Ich hadere nun seit Monaten mit mir, da ich dieses Thema lieber beenden möchte, als ewig darauf rum zu reiten. Seitens Vera besteht kein Interesse an einer Aussprache, da sie Anrufe geblockt hat. Dieser Streit trifft mich hart und ich leide unter dem Umstand jemanden verloren zu haben, den ich wie meine Schwester angesehen habe. Das ist keine leere Floskel sondern mein Empfinden.
Leider ist es mir nicht vergönnt diesen Streit mit ihr direkt zu diskutieren und ihre Attacken nehmen kein Ende. Mittlerweile dürfte auch nahezu jeder von ihr einen Anruf bekommen haben und einige Leute haben ihre Konsequenzen daraus gezogen. Ich habe auch weiterhin keine Lust den Streit über andere zu führen und habe nahezu alle Gespräche zu diesem Thema abgeblockt. Die Tatsache, dass die Gerüchteküche sich immer weiter ausdehnt nehme ich zum Anlaß zumindest mit den Gerüchten aufzuräumen.

Es gab seit 2011 diverse Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit, die ich anfangs in Zusammenhang mit den beruflichen Umständen aller Seiten und den damit verbundenen Druck wahrgenommen habe. Vera ließ sich seit 2011 auf keinem SL Treffen mehr blicken und fand selbst dann Ausreden wenn sie den Termin festlegen durfte (ich sage Ausreden, weil sie das selber im Februar 2013 beim Treffen zugab, Zeugen waren Olaf und Stefan). Auf den Cons litt die Zusammenarbeit an aufgestauter Wut, die sich bei ihr drei mal durch Wutausbrüche bemerkbar machte. Ich versuchte zu ergründen was sie genau wütend machte und mich soweit anzupassen, wie es mir den Wünschen nach möglich war. Zu meinem Geburtstag 2012 erklärte mir Olaf in einer ruhigen Minute das ich Veras einziger wirklicher Freund sei und wir versuchen sollten wieder aufeinander zuzugehen. Leider gelang es uns nicht eine regelmäßige Kommunikation aufzubauen, denn Vera fehlte bei den SL Treffen und hatte leider auch keine Zeit irgendwann mal bei den Abbautagen im Restaurant die Con Review passieren zu lassen.

Im Herbst fand eine SL Sitzung ohne meine Kenntniss statt, welche von Vera einberufen wurde. In dieser erklärte sie einigen Leuten das sie die Leitung übernehmen möchte. Anfang des Jahres 2013 wurde ich zu einer Sl Sitzung geladen, wo jedoch nur Vera, Olaf, Sarah und Stefan mit eingeladen waren (Sarah hatte jedoch abgesagt), während Arne, Anton, Andy, Eli und andere SLs nicht eingeladen wurden. Bei dem Treffen herrschte eine sehr kalte Stimmung und die Versuche aufeinander zuzugehen fielen sehr schwach aus. Olaf stellte fest, dass wir uns vermutlich jeder auf seine Weise zu weit auseinander entwickelt haben und Vera erklärte eine geschädigte Vertrauensbasis, welche ich ebenfalls erkannte (ohne von den Abläufen zu wissen die ohnehin von ihr bereits in die Wege geleitet waren). Ich schlug Vera vor sie soll eine Liste von Punkten machen die ihr missfallen damit ich darüber nachdenken kann ihren angekündigten Rücktritt aus der Orga abzuwenden in dem ich mir ansehe welche Bedingungen ich für machbar ansehe. So verblieben wir beim Treffen.

Einige Tage später hatte ich mir das Gespräch durch den Kopf gehen lassen und manche Informationen für mich verarbeitet die mich zu dem Ergebnis brachten, dass bereits von Olaf in den Raum gestellt wurde. Das Vertrauensverhältnis ist derart geschädigt, dass eine Zusammenarbeit nicht mehr klappen kann. Einander werfen wir uns Lügen vor und diverse Aktionen hinter meinen Rücken kann ich für meinen Teil nicht weiter akzeptieren. Auch Veras Wutausbrüche fielen mir schwer hinzunehmen (Bsp während einer Con im letzten Sommer, dann bei einem Treffen bei ihr zuhause wo sie nicht bereit war wie alle anderen SLs auf Augenhöhe zu arbeiten sondern nur weiter mitzuwirken wenn sie nach mir die Leitung hat und der dritte Ausbruch beim Treffen dieses Jahr im Frühjahr).
Im Ergebnis schrieb ich Vera eine Email auf welche hin wir weitere Emails austauschten. Die Streitereien dieser Folgemails sind durchzogen von Interpretationen und Missdeutungen (vermutlich beider Seiten). Daher werde ich weder irgendwelche Beleidigungen hier zitieren noch Spekulationen abgeben, so gut ich es eben subjektiv wieder geben kann. Auch will ich nicht Veras Post die an mich adressiert war hier veröffentlichen, denn ich sehe da ein Vertrauensverhältnis das ich meinerseits nicht brechen werde. Meine Mail die für diesen Beitrag aber wichtig ist, kopiere ich im exakten Wortlaut hier rein um eben mit den Gerüchten aufzuräumen

#3 RE: Talosia Orga Differenzen von Menk 26.07.2013 03:28

Diese Mail schrieb ich drei Tage nach dem Treffen ohne abzuwarten welche Punkte sie mir nennen möchte (diese Schuld trage ich):

Liebe Vera,

ich habe einige Tage über unser Gespräch nachgedacht. Im Ergebnis steht, dass die Vertrauensbasis tiefgründig erschüttert ist und dies dir die Motivation raubt einigen meiner Methoden zuzustimmen und diese umzusetzen. Ich kann daher verstehen wenn du unter diesen Umständen nicht weiter als SL mitarbeiten möchtest. Ich möchte nicht, dass sich jemand auf meinen Veranstaltungen unwohl fühlt und nur aus Pflichtbewusstsein zu Hilfe kommt.

Ich weiss die Unterstützung der letzten Jahre kaum wertzuschätzen, denn sie war mehr als ich erfassen kann. Ich denke gerne an die frühere gute Zusammenarbeit zurück, auch wenn wir uns einander zuletzt manches Mal Ärger bereitet haben.

Sofern ihr weiterhin eine Freundschaft pflegen wollt, möchte ich sehr gerne einladen mich zu Besuchen oder Euch bitten Einladungen auszusprechen. Aufdrängen will ich mich euch nicht. Ich denke wir können grade abseits der Convorbereitungen gut miteinander auskommen, da diese zuletzt die Freundschaft sehr belastet haben.
Ich würde mich freuen, wenn ihr als NSC oder SC bei den Cons dabei wärt. Ich bin der Überzeugung, dass ihr sicher auch Gefallen am Ausklang dieses Projekts finden werdet und gemeinsam mit Freunden diesen erleben wollt. Die „SC Sperre“ kann man sicher aufheben in Anbetracht der Situation, dass die aktiven Handlungsfäden enden werden und damit verbunden Handlung nicht schwerwiegenden Einfluss auf das geplante Ende nehmen werden.

Ich hoffe sehr, dass dieser Brief nicht wie ein Rauswurf verstanden wird. Ich achte eure Beiträge viel zu sehr, als dass ich dies so betrachten würde. Viel mehr stellt es den Versuch dar eine freie Fläche für weitere Unternehmungen abseits der Orga zu erhalten.
Meinen Dank kann ich nicht in Wertschätzung auszahlen. Dennoch freut mich euer Lohn, da ihr euch bei meinen Veranstaltungen begegnet seit. So gesehen habt ihr mit eurer Beziehung auch auf Dauer etwas sehr gutes von meinen Cons mitgenommen.
Wenn ihr Cons in Talosia oder auch in Nebenwelten wie Tuja Picata veranstalten wollt, so steht euch der Weg natürlich offen. Ich würde mich sehr darüber freuen.

Liebe Grüße Menk

#4 RE: Talosia Orga Differenzen von Menk 26.07.2013 04:01

Ich werde wie gesagt nicht den Streit nun dokumentiert wiedergeben sondern kurz festhalten:

- Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich weder Vera noch Olaf noch irgendwen anders aus dem SL Team geworfen (seit Wurmfraß/Christian nicht mehr). Wie man meinem Brief entnehmen kann habe ich es auch eher so verstanden, dass ich Vera und Olaf Recht gebe, dass die Zusammenarbeit nicht mehr funktionieren kann. Gerüchten zufolge erklären jedoch einige Leute, dass ich sie rausgeworfen habe, was ganz sicher weder meine Absicht noch meine Tat gewesen war.

- Nach der dritten und letzten Mail war der Streit soweit ausgebrochen, dass Vera bereits nach der hier beschriebenen Mail meine Anrufe blockierte und in den Mails zum Schluss von beiden Seiten her keine vernünftige Kommunikation mehr möglich war. Ihre Aufforderung stand zum Schluss, dass sie mich nicht fragen muss um Cons in Talosia zu veranstalten (angelehnt an den letzten Absatz meiner ersten Mail) und sie diese "Erlaubnis" vermutlich als Beleidigung wahrgenommen hat. Da sie dies mit ihrer Mitwirkung als Autorin für die Tuja Picata Hintergründe begründete erklärte ich (einseitig) in meiner letzten Mail, dass ich die Tuja Picata Hintergründe nicht mehr nutzen werde, weil nicht einmal Arne in den Östlichen Königreichen Cons veranstaltet ohne mit mir inhaltliche Rücksprachen zu halten. Das kann einfach nicht funktionieren wenn man im Streit liegt und nicht miteinander redet.

- Es gibt Leute die behaupten, ich hätte zu einer Entscheidung aufgerufen, sich zwischen Vera und mir zu entscheiden. Ich betone deutlich: Zu keinem Zeitpunkt habe ich eine solche Aussage getroffen oder angedeutet. Man kann sogar in diesem Thread direkt im ersten Beitrag lesen, dass exakt das Gegenteil der Fall war.

- Ich gebe absolut zu, dass ich mit wenigen (nicht mal 5 Leuten) die Problematik des Streits besprochen habe. Aber selbst mit diesen Leuten habe ich versucht es nicht in einer Schlammschlacht ausarten zu lassen, wenn auch meine eigene Wut mich dies nicht immer gelingen lassen hat. Denn nahezu jeder den ich kenne hat mich in den letzten Monaten auf Veras Hetzreden hin angesprochen. Die Inhalte dieser Gespräche kenne ich nur über andere und war bei diesen logischerweise nicht dabei. Daher verzichte ich, auch um den Streit nicht weiter anzufachen, auf eine Wiedergabe dieser Infos und ich erkläre auch nicht welche Nettigkeiten mirr zuteil wurden.

- Ich möchte noch einmal deutlich klar stellen: Auch wenn das Empfinden ihrerseits anders sein mag, ich habe weder in den letzten Jahren noch nach Beginn des Streits in diesem Jahr bewusst Aktionen gegen sie gefahren. Bis zum Streitbeginn zu Jahresanfang habe ich sogar Vera und Olaf vor meinen anderen Spielleitern in Schutz genommen wenn Kritik oder Ärger aufkam (Arne und Andy können dies bezeugen).


Abschließend möchte ich eine Aufforderung formulieren die bitte an Vera und Olaf getragen wird, wenn es zu weiteren Gesprächen über mich kommt:

Ich habe kein Interesse den Streit über andere auszutragen und betrachte die gesamte Situation schon als traurig genug. Ich habe soweit Verständnis für Wutausbrüche und so manche dumme Aktion, jedoch wurden Grenzen überschritten die es mir unmöglich machen sie wieder miteinander zu versöhnen. Allerdings habe ich auch kein Interesse mir die immer noch stattfindenden Hetzreden von Freunden zitieren lassen zu müssen. Daher sage ich ganz einfach: Gebt Frieden und es soll gut sein!
Das bedeutet:
- ich erwarte dass Vera und Olaf von weiteren Angriffen gegen mich jedweder Art absehen (sie werden wissen was gemeint ist)
- ich erwarte dass in Zukunft mich keiner mehr nach einem Statement fragt (das habe ich hiermit gegeben und alles weitere wären nur Streitereien)
- ich erwarte dass mich in Zukunft keiner mehr auf diesen Streit anspricht. Ich denke nicht, dass in einem solchen Streit irgendjemand Recht behält oder etwas gewinnen kann.

Und daher sind meine letzten Worte zu diesem Thema diese: Wenn jemand der Meinung ist, dass ich wissentlich Leuten außerhalb von Späßen mit Ärger trachte und Aktionen durchführe, wie sie mir nachgesagt werden, der soll sich überlegen ob er weiterhin mit mir befreundet sein möchte. Ich blicke morgen in den Spiegel und weiss, dass ich als Mensch immer Fehler mache, aber ich versuche mit den mir persönlich besten Absichten gegenüber meinen Freunden und Bekannten zu handeln. Wäre es anders, wäre ich nicht in der Lage diese Spielreihe seit Jahren trotz allen Ärgers zu führen. Nebei sei noch angemerkt, dass meine persönlichen Probleme der letzten 12 Monate mir den Hals eng genug zugeschnürrt haben (Magengeschwürr, Organisatorischer Stress, zahlreiche Arztbesuche, finanzielle Schwierigkeiten, Ärger mit anderen Freunden, Tod meiner Oma, mein langsam dahin scheidender bester Freund (Haustier Hugo), Verlust gesundheitlicher Stärken, Unterbrechung und letztlich Abbruch des Studiums, Ärger mit den Mitbewohnern in der alten Wohnung, Ärger mit den Ämtern die lange Zeit nicht zahlen wollten, kaputter PC samt Datenverluste usw usw. Ich habe in meinem Leben wirklich ausreichend Ärger und bin nicht scharf auf unnütze Streitereien. Also lasst mich mit dem Scheiss bitte einfach in Ruhe. Somit endet dieses Thema hier für mich in der Hoffnung die Wiedergabe meiner Sichtweise ohne irgendwelche Provokationen oder Beleidigungen formuliert zu haben.

Gruss Menk

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz