#1 RE: Sind NSCs überpowert? Wieso? von Baran mit Hut 21.10.2009 16:33

avatar

Ich finde, NSCs sollten grundsätzlich schwächer sein als SCs, dafür aber in Horden, sprich Wellen, angreifen. Ich liebe mein NSC-Dasein, wenn ich vorne fallen darf und mich hinten einfach wieder anstellen kann. Dann kann ich einfach viel schöner kämpfen, weil mir das Abkratzen egal ist. Dann kann ich sogar mit vielen viel öfter schön kämpfen. Andererseits ist das anstrengender als hinlegen und wieder aufstehen.

#2 RE: Sind NSCs überpowert? Wieso? von Jean Jaques 21.10.2009 16:39

Meine rein persönliche Meinung:

NSC sollten grundsätzlich denselben "Regeln" unterliegen wie SCs. Zwar gibt es ab und an Besonderheiten (untot, Tierwesen etc.), auch bei den wirklichen "Obermotzen" darf da etwas gemauschelt werden, aber grundsätzlich sollte auch bei den Fähigkeiten und Vorraussetzungen nicht zwischen SC und NSC unterschieden werden.

#3 RE: Sind NSCs überpowert? Wieso? von Bansheebeannighe 21.10.2009 16:51

avatar

es ist doch irgendwie auch realistischer, wenn von hinten immer neue NSC nachkommen, als wenn sie sich kurz hinlegen und dann wieder aufstehen.

#4 RE: Sind NSCs überpowert? Wieso? von Menk 22.10.2009 09:28

Ich bin generell gegen übernatürlich übermächtige Bosse in Menschenform. Wenn man nicht grad ein (im Hintergrund Gottgleiches) Wesen vor sich hat, dann sehe ich nicht ein, warum der Feldheer Korandias dreimal so stark wie ein normaler Mensch sein soll. Etwa mehr natürlich, damit er auch eine Herausforderung darstellt. Aber fragt mal Stefan nach einem Vergleich seines Lord von Enwegmar mit Spielercharaktere. Er wird euch versichern, dass es zahlreiche SC auf GK3 gab, die ihn Fähigkeiten technisch einsteckten. Wir sprechen hier vom zweit höchsten der militärischen Korandialinie.

Einzelmonster lass ich dabei außen vor. Generell stimme ich für ein gleiches Stärkeverhältnis, was aber schon dadurch nicht gegeben ist, dass wesentlich mehr Spieler ihre Treffer nicht ausspielen als NSC (die keine Angst vor dem Sterben haben sei erwähnt). Wenn also in einer Schlacht nach drei Wellen keiner umgefallen ist, schickt die SL halt weitere Wellen rein. Wir spielen (im Optimalfall) nach DKWDDK und wollen eine Bedrohung darstellen. Diese ist dann bedrohlich, wenn SC zeigen, dass sie sie als bedrohlich empfinden.

Als SL achten wir auf Lazarett und Schlachtenperipherie. Wenn ihr anfangt Dinge auszuspielen, dann schicken wir meist die letzte Welle rein.#

Um auf GK3 direkt anzuspielen: Dieser Con war bewusst in jeder Form als schwer eingestuft. Der Conname "Ära der Untoten" sollte verdeutlichen was für ein riesiger Popel da anrückt. Die vielen Größen auf Korandiaseite waren auch die Untermalung der Bedeutung des ganzen. Hochmotivierte NSC haben das Feeling der korandischen Stärke rübergebracht und soweit die Logik es zulässt haben wir sie dann auch gedrosselt.
Andere Cons werden wieder einfacher und weniger strategisch als diese.

#5 RE: Sind NSCs überpowert? Wieso? von Scaevolus 26.10.2009 21:17

avatar

Ich muss Baran leider widersprechen.
Ich kann mir nicht denken,das es den SCs Spass macht,wenn die NSC in Horden abgeschlachtet werden.
Das mag für einige Schlachtsituationen ja ganz nett sein, z.B. wenn die NSCs gegen einen Spiesserwall anrennen und
dort zum erliegen kommen.Aber im allgemeinen Schlachtgetümmel ist das nicht möglich.Dafür stehen auch viel zuwenige NSC zur Verfügung.

LG
André

#6 RE: Sind NSCs überpowert? Wieso? von Baran mit Hut 26.10.2009 21:48

avatar

Du musst nicht so ein Gesicht ziehen. Ich schätze Deine Meinung und bin auch Realist genug einzusehen, dass es Randbedingungen gibt, die in der Con-Planung und -Durchführung einschränken. Die Kondition der NSCs ist eine davon, Schlammpfützen noch eine.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen