#1 RE: 30.06.-11.07.2010 - Expedition in die Grenzlande von Naurithil 14.01.2010 13:54

Hiho!

Nachdem wir im letzten Sommer nach langer Suche endlich ein schönes Larp-Gelände in Norwegen gefunden haben, steht einem Con in diesem wunderschönen Land nichts mehr im Wege. Ein Gelände mit mehreren Hütten und endlosen Wäldern steht uns im Sommer 2010 zur Verfügung und wartet darauf, von uns bespielt zu werden. Lass dich entführen in die Grenzlande Saltars und ergründe die Geheimnisse dieses unerforschten Landes.

Spielen werden wir mit ca. 16 SC auf 9 NSC bei 4 SL. „Expedition in die Grenzlande“ ist Teil der Altrageria-Kampagne.

Alle Infos zum Con findest du unter
http://www.jedermanns-blickfang.de/media...8Norwegencon%29

Viele Grüße
Jens

#2 RE: 30.06.-11.07.2010 - Expedition in die Grenzlande von Rumiko 14.01.2010 14:07

ja ich will *g*

#3 RE: 30.06.-11.07.2010 - Expedition in die Grenzlande von Elwyn 14.01.2010 14:39

ich auch *.*

#4 RE: 30.06.-11.07.2010 - Expedition in die Grenzlande von Elia Y 14.01.2010 15:54

Und wie ich wollte... habe aber leider nicht das Geld... *sniff* Dabei erscheint mir das überhaupt gar nicht teuer für Norwegen und so lange und Verpflegung und... *jammer*

#5 RE: 30.06.-11.07.2010 - Expedition in die Grenzlande von von_keks 14.01.2010 15:59

avatar

Zitat
Gepostet von Rumiko
ja ich will *g*



Mit dieser Wortkombination immer vorsichtig sein !!!

#6 RE: 30.06.-11.07.2010 - Expedition in die Grenzlande von Rumiko 14.01.2010 16:34

hättest du mir vor 11 jahren sagen sollen du keks du!



elia.. hm... raten zahlung?
blutspenden bzw plasma
umm.. sich zu geburstagen geld schenken lassen?

gar keine möglichkeit?

#7 RE: 30.06.-11.07.2010 - Expedition in die Grenzlande von Naurithil 14.01.2010 16:55

Rumi hat es schon angeschnitten: Ratenzahlung ist durchaus möglich. Sprecht uns einfach an, dann finden wir schon eine Lösung.

lg
Jens

#8 RE: 30.06.-11.07.2010 - Expedition in die Grenzlande von Elia Y 14.01.2010 17:14

Ehrlich gesagt möchte ich mir nun nicht wegen Hobby einen solchen Kostenfaktor dazu nehmen, auch wenn Rate verführerisch klingt... Und das Amt macht mir am besten noch mit dem Urlaub nen Strich durch die Rechnung... nee...

Blut? Wenn wer mein Blut will? Meine Leberwerte normalisieren sich aber schon wieder nach dem Absetzen meiner Rheumatherapie...

Im Moment fällt mein Nebenjob weg, da ich den krank geschrieben nicht ausführen kann, kann mich glücklich schätzen, wenn mein Chef geduldig bleibt und auf mich wartet... Und das Geld fehlt.

Aber so funktioniert Arbeitsvermittlung... Kann nicht voll arbeiten, werde in die Ecke gedrängt, ergo entstehen Arztkosten, werde krank geschrieben und verliere meinen Job...

Warum? Weil ich Weiterbildung in der Zwischenzeit und in Hoffnung auf Genesung für eine gute Idee hielt...

#9 RE: 30.06.-11.07.2010 - Expedition in die Grenzlande von Rumiko 14.01.2010 17:45

die gefahr mit dem amtist da ja.
aber auf der anderen seite.. einige ta urlaub am stück weit weg von allem scheiss.. hilft der gesundheit.
aber nach dem amt.. sind menschen nummern und keine menschen ..
in solche momenten wünschte ich ich hätte grössere finanzielle mittel..

#10 RE: 30.06.-11.07.2010 - Expedition in die Grenzlande von Elia Y 14.01.2010 17:52

Ja, meine Ärztin empfiehlt eine Kur... Und das wird mich auch noch kosten... *seufz*

#11 RE: 30.06.-11.07.2010 - Expedition in die Grenzlande von Rumiko 14.01.2010 18:23

du bekommst eine?... wer nicht abeiete bekommt keine.. haben se zu mir gesagt...

#12 RE: 30.06.-11.07.2010 - Expedition in die Grenzlande von Elia Y 15.01.2010 03:33

aha... hm... tjoa... dann werde ich wohl keine kriegen, weil ich gerade meinen letzten Job verliere wegens denen und... joah... Dann weiß meine Ärztin das wohl noch nicht...

Also Vollzeitbeschäftigungstherapie mit Langeweileeinlage und Ödnisfaktor für Wozueigentlichgenau zum wievieltenmalenoch und ohne Bezahlung kriegt man, auch wenn man mit den Kosten dafür jemanden ein Jahr locker in Vollzeit beschäftigen könnte, aber Therapie eigentlich nicht, obwohl sie einen gerne arbeitsfähig wollen und gängeln? Gut, dann reiche ich halt einfach Rente ein...

Jetzt komme ich mir gar nicht vor wie Abschaum...

Ich kann ja eigentlich auch gleich sterben, verrecken, am besten, ohne dass was übrig bleibt, damit ich nichts mehr koste. Vielleicht bieten sie dafür ja auch bald Kurse an, hauptsache ich stehe jeden Morgen irgendwo in einer anderen Stadt aus Prinzip auf der Matte, am besten lerne ich da auch gleich zum 9. Mal, ein Schreiben aufzusetzen, werde über den aktuellen Arbeitsmarkt informiert, bekomme die Option Zeitsklaverei nähergebracht und werde noch mal über das korrekte Hoch- und Herunterfahren eines PCs informiert... wobei ich ja zugeben muss, dass mir das bei Vista und Seven noch keiner erklärt hat... Dann noch ein Praktikum in einer Firma, die entweder nicht weiß, wie sie dich beschäftigen soll oder einfach mal die Gelegenheit nutzt, das Archiv aufräumen zu lassen... Dann füllt man den Lehrplan noch mit ein paar Stunden von dem auf, was der Antragsteller ursprünglich als Weiterbildung wollte und stopft noch ein bischen Word und Excel für NiemalsPCgesehen und Lebenslaufschreiben rein, und schon hat man jemanden so lange aus der Statistik, wie er braucht, um ein Kind auszutragen...

Macht in dem von mir aufgebrachten Zusammenhang keinen Sinn? Sonst auch nicht.

Das nennt sich dann individuelle Förderung.

Will jemand wirklich was fürs Arbeitsleben lernen? Ruiniert niemals eure Gesundheit für den Job. Man verliert ihn dann trotzdem und ist hinterher nur noch Müll...

Wenn ihr krank seid, bleibt im Bett.

Dann müsst ihr nicht am zweiten 12h-Tag mit Fieber und (echter!!) Grippe in der Firma von der am frühen Nachmittag Feierabend machenden Kollegin hören: Morgen zeigst du mir das dann mit dem Monatsabschluss?
während du selber nur noch irgendwie das Teil fristgerecht fertig kriegen willst, was du nach weiteren Überstunden nach dem Suchen und Umbuchen ihrer Buchungsfehler am Abend dann geschafft hast, wohl wissend, dass du am nächsten (übrigens grundsätzlich freien) Tag nicht mal mehr den Weg zum Klo gekrochen kriegst... War im Übrigen mein letzter Arbeitstag in der Firma...

Sag nicht dem netten Mann im Krankenhaus: Hierbleiben? Ich habe Urlaubsvertretung. Ich komme morgen einfach noch mal vorbei.
... um dich dann mit deinen Unterbauchschmerzen aufs Fahrrad zu schwingen...

Das dankt euch keiner.

Und jemand wo ich kenne, ist beinahe gestorben, weil morgens pünktlich in der Firma zu sein hatte und lebenswichtiges Medikament spritzen lassen kann man ja auch in der Abendsprechstunde übermorgen oder so...

TUT EUCH DAS NICHT AN!!!

So Luft raus und eigentlich fehl am Platze...

Leute, ich beneide jeden, der Arbeit hat, sie machen kann und Geld verdient.

Eigentlich beneide ich alle Gesunden...

So gesehen kann ich aber froh sein, dass meine Existenz gesichert ist und ich bisher mit Hilfe eines Zuverdienstes auch Cons finanzieren konnte, wenn auch sonst nichts.

Und das mit der Ratenzahlung ist sicherlich so oder so ein zu beachtendes Angebot, vielleicht hat ja so der ein oder andere andere die Gelegenheit, sich den Con nicht entgehen zu lassen... ^^ Auf jeden Fall Danke für das Angebot.

[ Editiert von Elia Y am 15.01.10 3:45 ]

#13 RE: 30.06.-11.07.2010 - Expedition in die Grenzlande von Rumiko 15.01.2010 12:37

japp willkommen im sozial staat deutschland.
nicht unbekannt das thema. nicht im geringsten

ich hatte glück und rolf hat mich auf gefangen.
ich möchte nicht wissen wo das geendet währe.

#14 RE: 30.06.-11.07.2010 - Expedition in die Grenzlande von Filena 24.03.2010 20:39

avatar

Hey Leute,

meldet euch an!! Es sind noch Plätze frei!!!

Grüße,
Anya

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz